Kämpferische Leistung der U12 OL wird nicht belohnt

27.11.2021 ACT Kassel – Fraport Skyliners Frankfurt 53:71 (25:35)

Nach dem überraschenden und eindrucksvollen Sieg gegen die BBA Gießen 46ers vor zwei Wochen, war am 27.11.2021 das nächste Oberliga-Schwergewicht zu Gast, der Bundesliga-Nachwuchs der Fraport Skyliners Frankfurt.

Die U12-Jungs unter Coach Jonny Klink legten los, wie die Feuerwehr und lagen nach dem ersten Zehntel 12:2 vorn. Im zweiten Zehntel fanden die Gäste besser ins Spiel und drehten die Partie im dritten und vierten Zehntel zu ihren Gunsten (21:29). In diesen Abschnitten verlor unsere U12 vorübergehend völlig den Faden und erzielte jeweils nur zwei Punkte.

Mit großem Einsatz fand die ACT zurück ins Spiel und bot dem Favoriten Paroli. Nach der Halbzeit (25:35) schienen die Gastgeber zunächst tatsächlich noch einmal herankommen zu können, ein 1:13-Run der Frankfurter im achten Zehntel machte die Hoffnungen auf einen weiteren Überraschungssieg aber zunichte.

Insgesamt zeigten die U12er der ACT wieder eine großartige kämpferische Leistung und über weite Strecken auch erneut eine hervorragende Defense. Nicht nur einmal meldete sich die shot-clock, weil die Frankfurter ihre Angriffe nicht innerhalb der zur Verfügung stehenden 24 Sekunden abschließen konnten.

Ein besseres Ergebnis verhinderte insbesondere eine phasenweise hohe Fehlerquote in der Offense. Viele der Bälle, die im Spiel gegen Gießen den Weg in den Korb fanden, wollten heute einfach nicht im Netz landen. Auch die körperliche Überlegenheit der Gäste machte sich bemerkbar.

Dennoch blieb am Ende die erfreuliche Erkenntnis, dass die U12 der ACT auch mit den besten Teams der Oberliga mithalten kann, aber auch irgendwie das Gefühl, dass mehr drin gewesen wäre.

In der kommenden Woche wartet ein Auswärtsspiel in Babenhausen, bevor es in die Winterpause geht.






135 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen