Umkämpftes internes U12 Spiel wird erst in der Nachspielzeit entschieden

18.09.2021: ACT Kassel II - ACT Kassel III 88:84 (52:37)


Das erste Spiel der neu formierten weiblichen U12, die durch die Kampange „ACT for Girls“ zustande kam, wurde erst in den letzen Zügen der Nachspielzeit entschieden.


Die männliche U12/2 empfing am Samstag den 18.09. die weibliche U12 in der Schillerhalle. Ohne großes Abtasten starteten beide Teams direkt furios in die erste Halbzeit. Nach der Anfangsphase, in der beide gleich auf waren, merkte man, dass die U12/2 mehr Wettkampferfahrung hatte und so konnten sie sich durch eine hohe Treffsicherheit und gutes Umschalten zur Halbzeit einen 52:37 Vorsprung erarbeiten.

Trotz des Rückstandes kämpften die Mädchen immer weiter und konnten durch ihre Willensstärke den Rückstand aufholen und kurz vor Schluss sogar in Führung gehen. Erst in letzter Sekunde konnte sich die U12 mit einem Korbleger in die Verlängerung retten.

Mit guter Teamarbeit konnten sie dann in den letzten vier Minuten das Spiel noch zu ihrer Gunst entscheiden und gewannen mit 88:84.

38 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen